Fieldset
Extra-Time präsentiert: HALFTIME! und die "HIV-Eroberer" aus Swasiland! Am 2. Juli gibt es in Johannesburg ein 5-a-side Turnier namens HalfTime!

Während der Weltmeisterschaft 2010 spielen sechs afrikanische Mannschaften - und weitere sechs nehmen am HalfTime! 5-a-side Turnier teil ("5-a-side" bedeutet: jede Fußballmannschaft besteht aus fünf Spielern), das am 2. Juli in Johannesburg stattfindet.

Während der Weltmeisterschaft 2010 spielen sechs afrikanische Mannschaften - und weitere sechs nehmen am HalfTime! 5-a-side Turnier teil ("5-a-side" bedeutet: jede Fußballmannschaft besteht aus fünf Spielern), das am 2. Juli in Johannesburg stattfindet.

Swasiland: Die Mannschaft "HIV Conquerors" trainieren jeden Sonntag, um sich auf das von Ärzte ohne Grenzen im Rahmen der WM 2010 organisierte Spiel "Halftime" am 2. Juni in Johannesburg vorzubereiten. copyright: Ärzte ohne Grenzen

Swasiland: Die Mannschaft

Swasiland gehört zu den zielstrebigsten Fußballteams von HALFTIME! Diese kleine Nation ist noch stärker mit HIV/Aids belastet als das Nachbarland Südafrika. Sie liegt östlich der südafrikanischen Gauteng-Region und der Hauptstadt.

Die Mannschaft wird mit dem Bus zu den Spielen kommen - ist der lange Weg über die Straße N17 eine geheime Motivationsstrategie?

Sie machen jetzt schon kesse Sprüche. Ihr Name? "HIV Eroberer"! Ihr Ziel? 15 Tore an einem Tag. Und sie haben mehr als einen Monat regelmäßiges Training auf dem Buckel.

Wie viele teilnehmende Mannschaften sind sie ein Gruppe von Männern und Frauen, die mit HIV leben und zum ersten Mal zusammenkommen, um an HALFTIME teilzunehmen und damit Geber dazu aufzurufen, ihre Finanzmittel für die HIV/Aids Behandlungen zu erhöhen. Sie sind auch hier, um zu zeigen "positiv zu sein und ein positives Leben zu führen heißt: man kann alles machen", und um ihre Erfahrungen mit anderen Menschen aus verschiedenen Nationen, die mit HIV leben, auszutauschen.

Unter ihnen sind auch Patienten, die Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen geworden sind und gelernt haben, wie man neue Patienten auf ihrem Behandlungsweg begleitet. Es dauert noch drei Wochen, bis es losgeht. Wir freuen uns, diese mutigen Swazis in Südafrika begrüßen zu dürfen!