Fieldset
Tag der Unabhängigkeit
Am Unabhängigkeitstag, Copyright: Kanya Gewalt
Am Unabhängigkeitstag, Copyright: Kanya Gewalt

Am Unabhängigkeitstag, Copyright: Kanya Gewalt

Am 11.01.2011 wird im Tschad der 50. Tag der Unabhängigkeit von kolonialer Herrschaft gefeiert*, aber bereits in der Woche zuvor vibriert Kerfi förmlich bei all den Vorbereitungen für den großen Feiertag. Selbst aus weiter entfernten Dörfern der Region kommen Menschen angereist. Frauen nähen aus verschiedenen Stoffen tschadische Fähnchen, wir hören abends Kinderstimmen, die Lieder einüben und Buschtrommeln, zu denen vielleicht Frauen hinter den Strohzäunen Tänze auffrischen. Dies ist wohl eines der allerwichtigsten Ereignisse des Jahres. Eine Parade zieht durch die Hauptstraße. Es werden Tiere geschlachtet und für viele Bewohner hier gibt es an diesem Tag mehr Essen, als zu den meisten anderen Zeiten des Jahres. Als Feuerwerksersatz werden Maschinengewehre und Granaten abgefeuert, die uns weniger sympathisch sind als das sonst sehr friedliche Fest.

Insgesamt ist es für uns internationale Mitarbeiter sehr schön, neben unglaublich viel Armut und Leid auch diese Seiten des tschadischen Lebens zu sehen. Unter den Menschenmassen stelle ich mir vor, sind ganz sicher viele, die wir einmal als Patienten gesehen haben. Immerhin besuchten uns allein in der allgemeinen Sprechstunde über 26.000 Patienten im letzten Jahr. Jedes Einzelschicksal dieser Menschen hat seine eigene Tragik. Selbst wenn ich versuche, den ein oder anderen kleinen Teil daraus zu erzählen, den ich an der Seite dieser Menschen als Ärztin erlebte, so bleibt uns das meiste dennoch verborgen und für uns Menschen einer "anderen Welt" zum großen Teil unverständlich.

Meine Arbeit in Kerfi neigt sich langsam dem Ende zu. Die Zeit vergeht zu schnell und zugleich zu langsam. Es bleibt wenig Zeit für noch so viel, das ich vorhabe und dennoch vergeht diese gleiche Zeit auch manchmal sehr langsam, wenn ich schon ab und zu in Gedanken nach Deutschland reise und an so banale Dinge wie Schokolade denke.
*Der eigentliche Unabhängigkeitstag war am 11. August 2010. Wie in vielen afrikanischen Ländern wurden die Feierlichkeiten jedoch aufgrund der Regenzeit verschoben, die im August in weiten Teilen des Landes (auch in Kerfi) zu Überschwemmungen geführt hat.