Feldgruppe
30.11.07 Nairobi, Brüssel, Berlin

Liebe Freunde,

Liebe Freunde,

das letzte "Debriefing" in Nairobi ist geschafft. Wer aus dem Einsatz kommt, berichtet aufs Neue von seinen Erfahrungen auf jeder Station seines Weges: in meinem Fall sind das Nairobi (Landesbüro), Brüssel (Zentrale der belgischen Abteilung, die dieses Projekt betreut) und Berlin (deutsche Zentrale von Ärzte ohne Grenzen). Außerdem ist, wie bei der Anreise, ein kleiner Berg an Formalitäten abzutragen: das Notfallgeld zurückgeben, Tagessätze abrechnen, Flugdaten besprechen, sich selbst evaluieren lassen, wichtige Papiere unterschreiben… Wer es nicht erlebt hat, hat keine Vorstellung, wie groß der Aufwand ist, um nur einen einzigen Mitarbeiter, versehen mit Visum, Arbeitserlaubnis, Impfungen, Gesundheitszeugnis, Versicherungen und klugen Instruktionen für jeden denk- und undenkbaren Zwischenfall in ein solches Projekt hinein und wieder hinaus zu bekommen.

Viele Grüße
Markus