Feldgruppe
26.10.07, Joggender Mzungu in Shorts

Liebe Freunde,

Liebe Freunde,

gestern versuchte ich nach drei Wochen Unterbrechung zu joggen, zum ersten Mal wieder, seit ich mich erkältet hatte. Frohgemut lief ich los und fühlte mich alsbald wie ein dem Fernsehkoma entrissener Schlaganfallrisikopatient. 1600 Meter Höhe, es geht entweder steil bergauf oder steil bergab und die wenigen Fahrzeuge reichen aus, die Straße die halbe Zeit über in eine Staubwolke zu hüllen, welcher der nach Sauerstoff keuchende Läufer schwerlich ausweichen kann. Nimmt man hinzu, dass ein joggender Mzungu in Shorts noch humoristischer ist als einer, der gemessenen Schrittes seiner Wege geht, bleibt als Fazit, dass das Laufen hier nicht das Vergnügen bietet, das ich von daheim gewöhnt bin. Fuer die verbleibende Zeit werde mich auf stramme Spaziergänge am Hang beschränken.

Viele Gruesse

Markus